Deutscher Tourismuspreis: schon für den Publikumspreis gevotet? Abstimmung noch bis zum 26.11.2020 möglich!

20.11.2020

Deutscher Tourismuspreis 2019

Bis zum 26. November 2020 besteht noch die Möglichkeit, für den eigenen Favoriten für den Deutschen Tourismuspreis (DTP) abzustimmen, bevor am 30. November 2020 der Gewinner des Publikumspreises des Deutschen Tourismuspreises 2020 gekürt wird.

Fünf Projekte haben sich aus 158 Bewerbungen (Rekordbeteiligung!) durchgesetzt und wurden von der Fachjury für ihre besonders innovativen Ideen als Nominierte für den Deutschen Tourismuspreis ausgewählt und gehen nach spannendem Pitch vom 05.11.2020 ins Rennen den Publikumspreis.

Pitch verpasst? Dann hier die kompakte Übersicht der Nominierten und der Link zum Pitch-Stream ansehen: https://www.deutschertourismuspreis.de/aktuelles/finalisten-die-fuenf-nominierten-2020.html


Kurzübersicht de Nominierten

  • Mit einer digitalen Lösung messen die TA Lübecker Bucht & TZ St. Peter-Ording in einem Pilotprojekt mittels Kameras und Sensoren das Besucheraufkommen an den Hotspots und helfen damit, Besucherströme zu lenken und Corona-Abstandsregeln einzuhalten. Die anonym über Kamera-, Laser- und WLAN-Impulsmessung gesammelten Daten werden in einer zentralen Open-Data-fähigen Datenbank aggregiert und ausgespielt, an welche sich weitere Destinationen anschließen können. Die Jury lobt dabei die schnelle und pragmatische Zusammenarbeit und langfristig nutzbare Umsetzbarkeit. Hier direkt abstimmen!

 

  • Professoren und Studierende der IUBH Internationale Hochschule bündeln mit dem Projekt „#Umdenken im Tourismus – Chancen in der Krise“ innovative Lösungsansätze für Tourismusbetriebe in der Corona-Krise und präsentieren diese in einem Blog (www.umdenken-im-tourismus.de) und auf verschiedenen Social-Media-Plattformen. Dabei wird auch über Projekte berichtet, welche bisher nicht realisiert werden konnten. Die Jury hob insbesondere die Einbindung der touristischen Nachwuchskräfte, vernetztes Lernen und die praxisnahe und innovationsfördernde Zusammenarbeit hervor. Hier direkt abstimmen!

 

  • Mit dem STRANDKORB Open Air 2020 beweist die Hockeypark Betriebs GmbH + Co KG, dass Konzerte trotz der einschneidenden Corona-Einschränkungen und des Verbots von Großveranstaltungen in diesem Jahr möglich sind. Dank der Verteilung der ZuschauerInnen auf insgesamt 450 Strandkörbe und eines ausgeklügelten Hygienekonzepts konnte Urlaubs- und Konzertfeeling coronakonform ins Stadion gebracht werden. Die Jury meint: In einer Zeit, in der die Veranstalterbranche nahezu brach lag, ist das STRANDKORB Open Air 2020 ein wegweisender Lichtblick. Hier direkt abstimmen!

 

  • Der TV Mecklenburg-Vorpommern e. V. legte bereits zu Beginn der Corona-Krise ein erfolgreiches und nachhaltiges Krisenmanagement an den Tag und braucht als erste Landtourismusorganisation ein Strategiepapier und Phasenmodell zum Neustart des Tourismus auf den Weg. Hervorzuheben sind dabei der frühzeitige Krisenbewältigungsplan, ein praxisnahes Phasenmodell, welches vielerorts adaptiert wurde, und die Einrichtung einer Taskforce als beispielhafte Zusammenarbeit von Politik und Tourismus. Hier direkt abstimmen!

 

  • Die „ADAC Tripps App“ des ADAC e. V. liefert auf den jeweiligen Nutzer passgenau nach persönlichen Interessen zugeschnittene Freizeit- und Reisevorschläge. Dabei sind Content-Quellen von Partnern wie DMOs und auf Basis von Open-Data-Initiativen in die ADAC Content Plattform angebunden. Die Jury lobte dabei den zeitgemäßen Ansatz vereint mit Personalisierung und Open Data. Hier direkt abstimmen!

 

Hintergrundwissen zum Deutschen Tourismuspreis 2020

Bereits zum 16. Mal wird der Deutsche Tourismuspreis vom Deutschen Tourismusverband (DTV) an besonders zukunftsweisende Projekte und Produkte im Deutschlandtourismus verliehen. In diesem für die Tourismusbranche besonders herausfordernden Jahr 2020 steht der Tourismustag im Sonderformat „Neustart“ und teilt mutmachende Botschaften und nachahmenswerte Praxisbeispiele für die Zeit während und nach der Krise.

Eine Jury aus Tourismusexperten und Medienvertretern bewertet die Beiträge zum Deutschen Tourismuspreis. Ergänzt werden sie dabei von innovativen Köpfen, die sich mit eigenen Beiträgen zum Deutschen Tourismuspreis im letzten Jahr als Top-Innovatoren hervorgetan haben, und PROJECT M als wissenschaftlichen Beirat.

 

Ansprechpartner

Cornelius Obier

Geschäftsführer

Peter C. Kowalsky

Bereichsleiter Destinationsmanagement und -entwicklung

Anne Weißenborn

Junior Consultant