Die Gewinner stehen fest! STRANDKORB Open Air 2020 gewinnt beim Deutschen Tourismuspreis 2020

14.12.2020

Passend zum Sonderformat „Neustart“ wurde der Deutsche Tourismuspreis erstmals auf digitalem Wege vom Deutschen Tourismusverband e. V. (DTV) verliehen. Bei der diesjährigen Preisverleihung, die am 14. Dezember 2020 via Zoom stattfand, konnte sich das Projekt "STRANDKORB Open Air 2020" als Sieger auf dem ersten Platz hervortun.

Mit dem STRANDKORB Open Air 2020 bewies die Hockeypark Betriebs GmbH + Co KG aus Mönchengladbach, dass Konzerte trotz der einschneidenden Corona-Einschränkungen und des Verbots von Großveranstaltungen in diesem Jahr möglich waren. Dank der Verteilung der ZuschauerInnen auf insgesamt 450 Strandkörbe und eines ausgeklügelten Hygienekonzepts konnte Urlaubs- und Konzertfeeling coronakonform ins Stadion gebracht werden. In einer Zeit, in der die Veranstalterbranche nahezu brach lag, ist das STRANDKORB Open Air 2020 ein wegweisender Lichtblick. Das STRANDKORB Open Air soll zudem auch im kommenden Jahr in zahlreichen weiteren Städten umgesetzt werden.

Auf Platz 2 des Jurypreises folgt das Gemeinschaftsprojekt der Lübecker Bucht und St. Peter-Ording mit einer schnellen und pragmatischen digitalen Lösung zur Messung des Besucheraufkommens an Hotspots mittels Kameras und Sensoren.

Der dritte Platz ging an die Professoren und Studierenden der IUBH Internationale Hochschule mit dem Projekt „#Umdenken im Tourismus – Chancen in der Krise“, welches innovative Lösungsansätze für Tourismusbetriebe in der Corona-Krise bündelt und in einem Blog aufbereitet. Besonders hervorzuheben sind dabei die Einbindung der touristischen Nachwuchskräfte und die Zusammenarbeit von Wissenschaft und Praxis .


Publikumspreis mit Rekordbeteiligung an die Lübecker Bucht und St. Peter Ording verliehen

Einen Beteiligungsrekord stellten die insgesamt mehr als 10.000 Personen auf, die vom 5. bis 26. November im Online-Voting im Rennen um den Publikumspreis abstimmten. 5.002 Stimmen - und damit so viele Stimmen wie alle vier anderen Nominierten zusammen - gingen davon an das Gemeinschaftsprojekt Lübecker Bucht & St. Peter Ording, welches sich damit neben dem zweiten Platz des Jurypreises auch den Publikumspreis sichern konnte.


Sonderpreis der Jury für herausragendes Krisenmanagement

Einen Sonderpreis verlieh die Jury zudem an den Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern für ein erfolgreiches Krisenmanagement und das damit verbundene schnelle und nachahmenswerte Strategiepapier und Phasenmodell zum Neustart des Tourismus gleich zu Beginn der Corona-Krise.


Hintergrundwissen zum Deutschen Tourismuspreis 2020

Die fünf Nominierten hatten sich im Vorfeld aus 158 Bewerbungen durchgesetzt und wurden von der Fachjury für ihre besonders innovativen Ideen als Nominierte für den Deutschen Tourismuspreis ausgewählt. Alle Projekte zeigten eindrucksvoll, dass die Digitalisierung, Innovation, Zukunftsperspektive und Kreativität mehr als nur Buzzwords in den aktuellen Krisenzeiten sind.

Eine Jury aus 22 TourismusexpertInnen und MedienvertreterInnen bewertete die Beiträge zum Deutschen Tourismuspreis. Ergänzt wurden sie dabei von innovativen Köpfen, die sich mit eigenen Beiträgen zum Deutschen Tourismuspreis im letzten Jahr als Top-Innovatoren hervorgetan haben, und PROJECT M als wissenschaftlichen Beirat.

Der Live-Stream kann im Nachhinein auf der Facebook-Seite des DTV angesehen werden.

PROJECT M gratuliert allen Preisträgern herzlich zu diesem großartigen Erfolg!

 

Mehr Informationen zum Nachlesen:

Ansprechpartner

Cornelius Obier

Geschäftsführer

Peter C. Kowalsky

Bereichsleiter Destinationsmanagement und -entwicklung