Destinationsmanagement

Strategien und Veränderungsprozesse für Bundesländer, Städte und Regionen.

Mehr

Gesundheitstourismus

Kompetenzanalyse der Heilbäder und Kurorte – wir analysieren und gestalten die Zukunft.

Mehr

Touristische Infrastruktur

Projektentwicklung für Thermen, Bäder, Gesundheitszentren und Hotellerie

Mehr

Marktforschung und Analyse

Marktforschungsuntersuchungen für führende Reiseveranstalter seit mehr als 15 Jahren

Mehr

Innovation und Trends

Für die Entwicklung der Branche – beim Deutschen Tourismuspreis und beim Destination Camp von Anfang an dabei.

Mehr

Marleen Hansel, Büro Hamburg

01.05.2016 - 31.07.2016

Zum Ende meines Studiums entschloss ich mich noch einmal dazu ein freiwilliges Praktikum zu absolvieren, um meine Kenntnisse und Fähigkeiten zu vertiefen und mich auch im Bereich Destinationsmanagement weiterzuentwickeln. Aus diesem Grund entschied ich mich auch für PROJECT M, da ich mir durch die Projektarbeit und das konzeptionelle Arbeiten erhoffte, weitere wichtige Kompetenzen zu erlernen. Zu meinen Aufgaben während der drei Monate gehörten unter anderem allgemeine Recherchetätigkeiten, die Auswertung und Aufbereitung von Fragebögen und das Erstellen von kurzen Newsmeldungen für die Website. Dadurch war ich in unterschiedliche Projekte mit eingebunden.

In einem Projekt war ich rund um eine Veranstaltung etwas mehr involviert und habe dabei geholfen diese vorzubereiten und anschließend auch nachzubereiten und zu dokumentieren. Es handelte sich hierbei um einen Zukunftsdialog, der im Rahmen der Erstellung eines Tourismuskonzeptes stattgefunden hat. Die Veranstaltung ermöglichte es mir, neben der konzeptionellen Arbeit, auch einmal die etwas praktischere und kundennähere Arbeit kennenzulernen. Es war sehr spannend zu sehen, wie in Stationen zu unterschiedlichen Themen Vorschläge und Anregungen der Akteure gesammelt und diskutiert wurden.

Neben Projekten des Bereichs Destinationsmanagement konnte ich auch Einblicke in die Abteilung Marktforschung und Touristik gewinnen. Hier war ich in die Erstellung, Auswertung und Codierung von Fragebögen involviert sowie die Aufbereitung der Daten in Präsentationscharts. Da ich bereits im Bachelorstudium meinen Schwerpunkt auf Tourismusmanagement legte und diesen auch im Masterstudium beibehielt, waren mir die touristischen Konzepte nicht fremd. Ein theoretisches Verständnis dieser Konzepte und auch erste praktische Erfahrungen halfen mir dabei, mich schnell einzuarbeiten und zurechtzufinden.

Insgesamt konnte ich einen Großteil der Abläufe der Projektarbeit kennenlernen und habe viel über die Arbeit bei einer Unternehmensberatung im Bereich Tourismus und Freizeit gelernt. Das ganze PROJECT M-Team hat mich hierbei immer unterstützt und war sehr hilfsbereit. Dafür, und für die interessanten drei Monate möchte ich mich ganz herzlich bedanken.