Referenzen Marktforschung und Analyse

Gäste- und Bevölkerungsbefragung Oberstdorf Therme

Im Rahmen einer Marktstudie zur Ableitung der zukünftigen Angebotsstruktur einer attraktivierten und sanierten Therme in Oberstdorf galt es, sowohl die Bedürfnisse als auch die Potenziale der Gäste Oberstdorfs und der der Bevölkerung im relevanten Umkreis um die Therme zu erfassen, um eine Basis für die Handlungsempfehlungen bei der Weiterentwicklung des Angebotes zu schaffen. Neben der Bewertung des aktuellen Angebotes – auch im Vergleich zu Wettbewerbsanlagen – spielten Wünsche an eine zukünftige Therme eine wesentliche Rolle als Grundlage für die Planungen.


Imageanalyse SunExpress im Vertrieb

Wie wird SunExpress im Reisebürovertrieb wahrgenommen? Wie ist die Position von SunExpress aus Sicht der Expedienten im Vergleich zu Wettbewerbern? Diese und weitere Fragen - zum Beispiel zum Call-Center, zum Reservierungssystem oder zur Tarifstruktur - galt es im Rahmen einer telefonischen Reisebürobefragung zu beantworten, um daraus Maßnahmen für die zukünftige Vertriebsausrichtung ableiten zu können. Im jährlichen Rhythmus werden seit dem Start die wesentlichen Daten erneut erhoben, um die Fortschritte sichtbar zu machen und neue Maßnahmen entwickeln zu können.


Studie "Wirtschaftliche Effekte im Wassertourismus in Berlin und Brandenburg"

Der Wassertourismus hat sich in Berlin und Brandenburg in den letzten 20 Jahren sowohl auf der Angebots- als auch Nachfrageseite rasant entwickelt. Anders als bei landgebundenen Urlaubsformen lagen für den Wassertourismus kaum belastbare Daten und Zahlen zu seinen wirtschaftlichen Effekten vor. Ziel dieser bundesweit bislang einmaligen Studie ist es, erstmals belastbare Daten zu den wirtschaftlichen Effekten der Branche zu erhalten und wichtige Erkenntnisse zur Situation der Branche und deren Entwicklungsperspektiven zu gewinnen.


Qualitative Image- & Marken- und Kompetenzanalyse der Ferienwelt Winterberg

Im Rahmen der Erstellung einer Tourismuskonzeption für die Ferienwelt Winterberg galt es, anhand von Gruppendiskussionen tiefere Einblicke in das Images, das aktuelle Markenbild und die Kompetenzzuschreibungen für Winterberg aus Sicht von Gästen und potenziellen Besuchern sowie deren Bedürfnissen im Hinblick auf einen Aufenthalt in Winterberg zu ermitteln. Hierbei sollten die Sichtweisen verschiedener Zielgruppen und Quellgebiete berücksichtigt sowie Besonderheiten zwischen den Saisonzeiten herausgearbeitet werden.


Weitere Referenzen

Touristik

  • Deutscher ReiseVerband e.V. (DRV): jährliche Erstellung der DRV-Vertriebsdatenbank zum Reisebürovertrieb in Deutschland
  • SunExpress: Untersuchung des Images von Ferienfliegern im Reisebürovertrieb
  • Thomas Cook: Evaluation von Katalogvorstellungen und Inforeisen durch Teilnehmerbefragungen
  • Für diverse namhafte Reiseveranstalter und –mittler (TUI, Thomas Cook, DER Touristik, etc.):
    • verschiedene Befragungen von Reisebüros, u.a. zur Performance und Reiseveranstaltern oder zur Leistung von Call Centern
    • verschiedene Befragungen von Endkunden, u.a. zur Markenakzeptanz und -bekanntheit von Reiseveranstaltern oder zur Werbe-Awareness von TV-Spots
    • verschiedene Gruppendiskussionen, u.a. zur Handhabung von Katalogen und Preisteilen oder zur Empfehlungsbereitschaft im Hinblick auf Reiseveranstalterleistungen

Destinationen, Regionen und Tourismusorte

  • Deutsch-niederländischer Zweckverband EUREGIO: Ermittlung des Tagesausflugsverhaltens der Niederländer nach Deutschland
  • Oberstdorf: Markt- und Potenzialanalyse für die Therme Oberstdorf durch eine Bevölkerungs- und Gästebefragung
  • Winterberg: Gruppendiskussion mit Endkunden zur Markenwahrnehmung bei Haupt-Zielgruppen, Anreicherung von Buchungsdaten mit Sinus-Milieus, Onsite-Befragung der Website-Besucher inkl. Verortung der Befragten in Sinus-Milieus
  • Kassel: Entwicklung eines Kennzahlensystems als kontinuierliches Monitoring-/ Controllingsystem
  • DJH - Landesverband Nordmark e.V.: Markt- und Potenzialanalyse für einen neuen Standort in Hamburg
  • Oldenburger Münsterland: Ermittlung der wirtschaftlichen Effekte in der Region
  • Rheinland-Pfalz: Analyse von ausländischen Quellmärkten

Ansprechpartner

Cornelius Obier

Geschäftsführer

Jurriën Dikken

Senior Consultant

Prof. Dr. Heinz-Dieter Quack

Wissenschaftlicher Leiter, Standortleiter Trier