Nationale Tourismusstrategie für Deutschland

 

Auftraggeber: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)
Bearbeitungszeitraum: 2019 - heute

Von Oktober 2019 bis Ende 2020 moderiert und erarbeitet die PROJECT M gemeinsam mit Partnern den Aktionsplan der Bundesregierung mit Handlungsempfehlungen in Umsetzung der vom Bundeskabinett beschlossenen programmatischen Eckpunkte für eine nationale Tourismusstrategie. PROJECT M ist hierbei Initiator und ein Leadpartner eines Projektkonsortiums bestehend aus der Dr. Fried & Partner GmbH, der Serviceplan Berlin GmbH & Co.KG und des Wissenschaftsbeirats durch das C.I.S.T. e.V..

In einem umfassenden Analyse- und anschließenden Dialogprozess mit der der gesamten Tourismusbranche und ihren Spitzenverbänden auf nationaler Ebene werden die Eckpunkte zur Nationalen Tourismusstrategie mit einem Aktionsplan und operativen Maßnahmen untermauert. Sechs große Zukunftsdialoge sowie zwei Fachdialogen mit den Ländern und Bundesressorts sind hierfür wesentliche Prozessbausteine. 

Die Abmilderung der Folgen der weltweiten Corona-Pandemie auf die deutsche Tourismuswirtschaft und die Stärkung der Resilienz der Tourismusbranche für zukünftige Krisenereignisse werden im Prozess aus gegebenem Anlass ergänzend in den Fokus gerückt und in einem gesonderten Projektmodul strategisch bearbeitet. Die erarbeitete Strategie und der Aktionsplan sind das politische Entscheidungsgerüst für die Tourismusentwicklung im Reiseland Deutschland für die kommenden Jahre. Wettbewerbsfähigkeit und Branchenattraktivität bilden hierbei ebenso wichtige Schwerpunkte wie die nachhaltige Entwicklung des Tourismus und die Stärkung seiner positiven Auswirkungen für andere Teilen der Welt. 

Ansprechpartner

Sebastian Gries

Bereichsleiter Destinationsmanagement und -entwicklung

Cornelius Obier

Geschäftsführer