Positions- und Potenzialbestimmung Tagungs- und Kongressstandort Dortmund

Auftraggeber: DORTMUNDtourismus GmbH, KHC Westfalenhallen GmbH
Projektzeitraum: 08/2017 – 10/2017

Aufgabe

Der Großteil der in Dortmund verzeichneten Übernachtungen lassen sich dem Geschäftsreisetourismus zuordnen. Damit insbesondere der Bereich des Tagungs- und Kongresstourismus sich entsprechend seiner Möglichkeiten entwickeln kann und einen Beitrag zum für Dortmund formulierten Übernachtungsziel von 2 Million bis zum Jahr 2020 beitragen kann, wurde eine Positions- und Potenzialbestimmung für die Stadt Dortmund als Tagungs- und Kongressstandort erarbeitet.

Leistungen

Folgende zentrale Arbeitsschritte wurden zur Erstellung der Positions- und Potenzialbestimmung bearbeitet:

  • Bestandsaufnahme und Positionsbestimmung des Tagungs- und Kongressstandortes Dortmund anhand der Einordnung und Bewertung der Rahmenbedingungen und Entwicklung im Vergleich zum Wettberwerb
  • Potenzialbestimmung Komprimierung der Ergebnisse in einer SWOT-Übersicht und Ableitung von Entwicklungspotenzialen
  • Entwicklunsgansatz: Festlegung einer Vision und Bestimmung von Leitzielen sowie Agleitung von Handlungsfeldern und Handlungserofdernissen zur Weiterentwicklung des Tagungs- und Kongressstandortes

Erfolge

Durch die strategische Herleitung der Potenziale im Tagungs- und Kongressbereich für die Stadt Dortmund wurde die Grundlage zur Weiterentwicklung dieses für Dortmund wichtigen Segments geschaffen.

Ansprechpartner

Peter C. Kowalsky

Bereichsleiter Destinationsmanagement und -entwicklung

Maik Zießnitz

Junior Consultant