Politik beschließt neue Tourismusstrategie Bremen 2025: mit geschärftem Profil zum genussvollen Städteerlebnis

15.06.2018

Bremen richtet das touristische Profil auf vier die Hansestadt prägende Freizeitprofile neu aus und stärkt zudem das Businessprofil „Messen, Tagungen und Kongresse“.

Neben den bereits starken und bekannten Reisemotiven „Kulturelles Erbe“ rund um das UNESCO Welterbe Rathaus und Roland, „Wissens- und Erlebniswelten“ mit den Erlebniseinrichtungen Universum und Botanika sowie „Messen, Tagungen und Kongresse“ will Bremen sein Angebotsportfolio insbesondere in den Bereichen „Kunst- und Kulturerlebnis“ sowie „Genusskultur“ touristisch ausbauen. Über eine gezielte, im engen Dialog mit den Leistungsanbietern konzipierte Weiterentwicklung dieser fünf Profilthemen zu strategischen Geschäftsfeldern der Destinationsentwicklung, will die Stadt noch stärker vom Wachstum im Städtetourismus profitieren und die derzeit statistisch erfassten 2 Million Übernachtungsgäste bis 2025 auf mind. 2,9 Million bis zum Jahr 2025 steigern. Auch die Zahl an Tagesgästen soll durch neue Projektentwicklungen und Investitionen in neue Einzelhandelsangebote in der City und neue Erlebnishighlights weiter gesteigert werden.

Für die Umsetzung der Positionierung beschreibt die Tourismusstrategie einen umfassenden Maßnahmen- und Handlungsplan, der u.a. neue Impuls-Projekte wie „Bremen von Oben: Skywalk“, „Wassererlebnis: Wassertaxi und Inszenierung der Wasserkante“ oder „Home of Genuss: Erlebnis der Bremer Handels- und Produktmarken“ fokussiert. Durch die Mischung aus Maßnahmen zum Ausbau der digitalen Servicekompetenz und digitalen Erlebnisunterstützung, der Optimierung der Organisations- und Zusammenarbeitsstrukturen im Tourismusmarketing als auch durch gezielte Initiierung investiver Impulsprojekte sollen Bremens Stärken und das Image der Stadt über ein „genussvolles Städteerlebnis“ weiter ausgebaut werden.

Neu bei der Tourismusstrategie Bremen 2025 war das integrierte Verfahren, dass eine parallele und abgestimmte Ausarbeitung der Landestourismusstrategie Bremen 2025 mit den kommunalen Tourismusstrategien der Städte Bremen und Bremerhaven vorsah. Zudem wurden alle drei Strategien in einem intensiven Dialog gemeinsam mit Schlüsselakteuren der Tourismuswirtschaft erarbeitet und mittels externer Expertise durch PROJECT M fachlich und moderativ begleitet. Zur Einbindung der Expertise der Bremer Tourismuswirtschaft wurden z.B. Expertengespräche mit Stakeholdern sowie unterschiedliche Werkstätten und Onlinebeteiligungsformate durchgeführt. Der gesamte Erarbeitungsprozess wurde transparent auf der eigens eingerichteten Website www.LTK2025.de veröffentlicht.

 

Stimmen aus der Presse:

Bremen will eine Million mehr Besucher (Weser Kurier)

Bremens Tourismus im Fakten-Check (Radio Bremen)

Bremen: kommunale Tourismusstrategie und Landestourismusstrategie 2025 beschlossen

 

Hinweis: PROJECT M erstellt Positionierungskonzepte, Marken- und Umsetzungsstrategien für die erfolgreiche Tourismusentwicklung Ihrer Stadt! Für die richtige Einbindung Ihrer Leistungsanbieter finden wir stets die richtige Form und Sprache.

Haben Sie Fragen, brauchen Sie einen Impuls oder einen fachlichen Austausch zu ihrem Projekt, dann sprechen Sie uns gerne an!

Ansprechpartner

Cornelius Obier

Geschäftsführer

Peter C. Kowalsky

Bereichsleiter Destinationsmanagement und -entwicklung