Das konzentrierte Bild Bayerns: Markenbildung und Ortsprofilierung im Naturpark Ammergauer Alpen

04.09.2019

Mit der Ernennung zum Naturpark Ammergauer Alpen vor fast zwei Jahren wurde das Angebot der touristischen Region und das touristische Potenzial des begehrten Lebens- und Urlaubsraums in den bayerischen Alpen deutlich erweitert. Die Marke Naturpark brachte ein qualitatives Versprechen in die Region, welches starke Erwartungen bei Einheimischen wie Gästen gleichzeitig weckt.

Die Adelung des Ammertals mit der Marke „Naturpark“ erfordert deshalb auch eine stärkere Profilierung und Erlebbarkeit der einzelnen Orte unter dem Dach des Naturpark Ammergauer Alpen. Wofür steht die Region? Was macht ihre einzelnen Orte aus? Was macht den Naturpark und seine Orte begehrenswert?

Ein klares Profil gibt dabei nicht nur Einheimischen und Gästen Orientierung, wofür die Region steht. Auch für die Weiterentwicklung des Naturparks und seiner Orte kann es eine wichtige Steuerungsfunktion übernehmen: Wo hinein investieren wir? Was wollen wir anbieten? Was passt zu uns und worauf können wir auch verzichten? Begrenzte Budgets – in Unternehmen ebenso wie in den Gemeindeverwaltungen - machen eine Konzentration auf das wirklich Wichtige unverzichtbar.

In einem moderierten Prozess mit der Bürgerschaft, Vereinen, Unternehmerinnen und Unternehmern, der Politik, dem Team des Naturparks und den Marken- und Produktverantwortlichen der Ammergauer Alpen GmbH wurde deshalb in sechs Marken- und Profilwerkstätten in den Gemeinden des Ammertals im zurückliegenden Jahr die Marke Naturpark Ammergauer Alpen weiter geschärft und ausgearbeitet.

Die vorhandenen Profile der einzelnen Orte innerhalb der Marke Naturpark Ammergauer Alpen wurden gemeinsam im Dialog herausgearbeitet und konkrete Maßnahmen entwickelt, wie diese Profile von Bad Bayersoien im Norden bis nach Linderhof im Süden noch besser für Einheimische und Gäste erlebbar gemacht werden können.

Sebastian Gries, Senior Consultant der PROJECT M GmbH und selbst Einheimischer des Naturparks Ammergauer Alpen moderierte im Auftrag der Ammergauer Alpen GmbH den intensiven Prozess.

„Die Marke Naturpark Ammergauer Alpen soll zukünftig ein noch stärkeres, ein eindeutiges und emotionales Bild der alpinen Naturparkregion erzeugen. Die Botschaft der Marke - ihre Essenz - muss für Gäste und Einheimische überall spürbar und erlebbar sein“ fasst der Tourismusberater das Ziel der gemeinsamen Arbeit zusammen. „Die Essenz ist dabei kein Slogan, sondern ein konkretes Leistungsversprechen.“

Die Essenz des Naturparks Ammergauer Alpen ist „das konzentrierte und erlebbare Bild Bayerns. Der Einstieg in die alpine Bergwelt, königlich-klösterliches Kulturerbe und verwurzelte Dorfgemeinschaft sind hier bayerische Heimat.“

Aus vielen dutzenden Beschreibungen der Teilnehmer der Werkstätten, Gästerückmeldungen online und offline, Schilderungen und Beschreibungen aus Reiseführern, der Presse und regionaler Literatur wurden in einem intensiven Prozess die zentralen Markenwerte für den Naturpark herausgearbeitet.

„Natürlich“, „kunstvoll“ und „verwurzelt“ ist er. In seinen Orten, deren Geschichten und Menschen wird dies inmitten mystisch romantischer Naturlandschaft ebenso erlebbar wie im immateriellen Kulturerbe der Passionsspiele, dem Nebeneinander von Tradition und Moderne, seinen Festen oder stolzen und verwurzelten Familiengeschichten.

Abbildung: Wertekorridor des Naturparks Ammergauer Alpen

Abbildung: Wertekorridor des Naturparks Ammergauer Alpen

 

Für den Naturpark als Ganzes sowie für jeden einzelnen Ort wurden individuelle Maßnahmen und Projekte zur Profilierung im Prozess entwickelt. Abgestimmt mit den Gemeinderäten und gemeinsam mit der Ammergauer Alpen GmbH und dem Naturpark e.V. werden diese in den kommenden Monaten sukzessive in die Umsetzung gebracht und so die Marke Naturpark Ammergauer Alpen und das Besondere seiner Orte Schritt für Schritt noch intensiver erlebbar. PROJECT M begleitet diesen Prozess weiter.

Für alle, die die Ammergauer Alpen einmal aus der Vogelperspektive erkunden möchten, hat der Naturpark e.V. ein beeindruckendes Video erstellt.

Hinweis: PROJECT M erstellt Positionierungskonzepte, Marken- und Umsetzungsstrategien für die erfolgreiche Tourismusentwicklung Ihrer Region, Stadt oder Gemeinde! Für die perfekte Einbindung Ihrer Leistungsanbieter finden wir stets die richtige Form und Sprache.

Haben Sie Fragen, brauchen Sie einen Impuls oder einen fachlichen Austausch zu ihrem Projekt, dann sprechen Sie uns gerne an!

Ansprechpartner

Sebastian Gries

Senior Consultant Destinationsmanagement