Feierliche Preisvergabe an die diesjährigen Gewinner des Deutschen Tourismuspreises

22.11.2019

Unter Federführung des Deutsches Tourismusverbandes e.V. wurden auch 2019 Bewerbungen für den Deutschen Tourismuspreis gesammelt, bewertet, nominiert und final auch bei der gestrigen Abendveranstaltung im Rahmen des zweitägigen Deutschen Tourismustages, der vom 20.-21.November stattfand, prämiert. Zusammen mit PROJECT M und unter Unterstützung eines wissenschaftlichen Beirates und einer ausgewählten Jury aus Experten der Tourismusbranche und Medienvertretern sowie den Gewinnern des letzten Tourismuspreises wurden aus der Vielzahl von Bewerbungen die drei besten Wettbewerbsteilnehmer ausgewählt. Die Preise wurden diesen jeweils von den Gewinnern des Deutschen Tourismuspreises 2018 überreicht. Die diesjährigen Preisträger werden im Folgenden kurz vorstellt:

1.Platz: Coconat- workation retreat – Dietrich & Kokosnuss OHG

Der erste Platz ging an Coconat- workation retreat. Im brandenburgischen Klein Glien bietet Coconat digitalen Nomaden einen Arbeitsplatz, Unterkunft, Verpflegung und Austausch zugleich. In ländlicher Idylle finden sich kreative Menschen, Start-Ups und Medienschaffende ein, um in Ruhe an Projekten zu arbeiten. Die Idee der Dietrich & Kokosnuss OHG belebt nicht nur den ländlichen Raum und fördert den (internationalen) Ideenaustausch, sondern vernetzt auch die Einheimischen mit internationalen Gästen durch dazugehörende Begegnungsorte, wie ein Café und eine Kneipe und gibt somit Impulse für die ganze Region.

2.Platz: 100 Haus Wolgast- Postel Usedom GmbH

Den Preis für den zweiten Platz konnte die Postel Usedom GmbH entgegennehmen. Durch die Renovierung und das Upcycling eines alten, denkmalgeschützten Gebäudes wurde mit dem 100Haus Wolgast eine kreative Herberge für Klassenfahrten und Gruppenfreizeiten geschaffen, die Vorzeigeprojekt für nachhaltiges Bauen und für Integration und Identitätsstiftung im ländlichen Raum ist. Von Beginn an wurden die Kinder des ansässigen Gymnasiums in Wolgast mit in die Planung und auch die Gestaltung der verschiedenen Räume miteinbezogen, um den Wünschen und Bedürfnissen der späteren Zielgruppe der Herberge gerecht zu werden.

3.Platz: booking Kit- booking kit GmbH

Den dritten Platz belegt Booking Kit; eine Software, die es ermöglicht Vor-Ort-Erlebnisse bequem online suchen und buchen zu können. Nachdem es lokalen und regionalen Anbietern oftmals an technischer Expertise mangelt, ihre Touren und Aktivitäten der Destination zur Buchung in Echtzeit zur Verfügung zu stellen, bietet bookingkit ein Software-as-a-Service-Lösung. Das Tool ermöglicht nicht nur die einfache Einbindung der Angebote auf der Destinations-eigenen Website, es macht sie auch auf Vertriebskanälen wie GetYourGuide oder Expedia buchbar.

Neben den von der Jury gewählten Preisträgern wurde wie jedes Jahr auch ein Publikumspreis vergeben. Dieser kürt den Beitrag, dem es gelungen ist, das größte Netzwerk an Unterstützern, Freunden und Partnern zu aktivieren. Der Publikumspreis ging an die Imagekampagne “One Night Stand – deine Nacht mit NRW” des Tourismus NRW e.V. Weiterhin wurde dieses Jahr erstmalig ein Sonderpreis vom langjährigen Premiumpartner ADAC e.V. verliehen. Gewinner ist der Innovationswettbewerb „So geht Sächsisch“ des Landestourismusverbandes Sachsen.

Wir gratulieren allen Preisträgern und freuen uns über die innovativen und kreativen Ideen, die maßgeblich zur Weiterentwicklung der deutschen Tourismusbranche beitragen. Weitere Informationen über die Gewinner des Deutschen Tourismuspreises und den Deutschen Tourismustag finden Sie hier.

Ansprechpartner

Cornelius Obier

Geschäftsführer

Peter C. Kowalsky

Bereichsleiter Destinationsmanagement und -entwicklung