Interregionales Tourismuskonzept „S³ - Se(h)en – Shopping – Spaß“

Auftraggeber: Stadt Wittenburg, Geschäftsführend für das Amt Wittenburg  
Projektzeitraum: 01/201810/2018 

Aufgabe 

Erstellung eines gemeinsamen interregionalen Tourismuskonzeptes der Ämter Hagenow-Land, Stralendorf, Zarrentin, Wittenburg (geschäftsführende Gemeinde Stadt Wittenburg) sowie der Städte Boizenburg/Elbe, Hagenow, Lübtheen, Ludwigslust, Schwerin und weiterer Kooperationspartner. Zielsetzung ist es dabei, die Potenziale der Gesamtregion sowie der einzelnen Ämter und Städte herauszuarbeiten und Schlüsselmaßnahmen zu deren Inwertsetzung zu entwickeln. 

Leistungen 

Folgende zentrale Arbeitsschritte werden zur Erarbeitung des interregionalen Konzeptes durchgeführt: 

  • Analyse: Detaillierte Bestandsaufnahme des Status Quo (Sekundär- und qualitative Analysen) inklusive Verortung, Analyse wesentlicher Trends und Entwicklungen im Tourismus, Einzelhandel Mobilität etc., Bedarfsanalyse sowie Zusammenführung der Erkenntnisse in einem SWOT-Profil 
  • Konzeption: Definition von künftigen Entwicklungszielen sowie einer übergreifenden Vermarktungs- und Entwicklungsstrategie, regionsspezifische Zielgruppendefinition, Ausarbeitung zielgruppenbezogener Erlebnisräume, Erarbeitung eines Maßnahmenkataloges mit umsetzbaren und hoch wirksamen Schlüsselmaßnahmen auf Orts- und Regionsebene, Aufzeigen von Finanzierungsmöglichkeiten, Erarbeitung eines effizienten Umsetzungsfahrplans 
  • Ergebnissicherung und -vermittlung: Dokumentation der Veranstaltungen und Workshops sowie Darstellung der zentralen Ergebnisse und der künftigen strategischen Ausrichtung des Tourismuskonzeptes 

Erfolge 

Durch die gemeinsame Erarbeitung des Tourismuskonzeptes von neun Kommunen und weiteren Kooperationspartnern sowie unter Einbindung der Leistungsträger vor Ort wird die interkommunale Zusammenarbeit der Region sowie das Qualitätsbewusstsein der einzelnen Leistungsträger gestärkt. Darüber hinaus schafft der umfangreiche Beteiligungs- und touristische Entwicklungsprozess eine Stärkung des Tourismusbewusstseins bei den politischen Akteuren und Einwohnern in den Kommunen

Ansprechpartner

Peter C. Kowalsky

Bereichsleiter Destinationsmanagement und -entwicklung

Detlef Jarosch

Bereichsleiter Infrastrukturentwicklung

Svenja Berkhoff

Projektassistenz